info@chs-spezialcontainer.de

+49 421 64 39 63 00

Feldlager und Funktionsräume.

Living in a box: Ein weiterer Kompetenzbereich von CHS ist die Entwicklung und Fertigung von Raumsystemen, die entweder von Grund auf neu gebaut oder aus Standardcontainern für den Funktionszweck umgebaut werden. Durch unsere Containerlösungen können autarke militärische oder industrielle Feldlager entstehen. Von geschützten Unterkunftscontainern gemäß NATO STANAG über Container zur Wasseraufbereitung und
-versorgung bis zu Leitständen für Ölförderanlagen stehen wir unserem Kunden mit einzigartigem Know-how und lösungsorientierten Ideen zur Seite. Zu unseren realisierten Projekten in diesem Bereich gehören auch repräsentative Messecontainer, umfangreiche Laborcontainer und eine mobile Radiostation.

Geschützter Unterkunftscontainer

Geschützte Container bieten Sicherheit gegen Handwaffenmunition sowie Raketen- und Mörsersplitter gemäß NATO STANAG 2280. Der Schutz kann durch die Verwendung unterschiedlicher Materialien (z. B. Panzerstahl, Keramik, Verbundwerkstoffe etc.) erreicht werden.

Aufbau und Stärke der Panzerung sind von der zu erreichenden Schutzstufe abhängig. Grundsätzlich gibt es die Möglichkeit, die Schutzelemente fest in den Container zu integrieren oder modular an den Container-Außenwänden zu fixieren. Als Dachschutz hat sich der Einsatz eines Half Height Containers bewährt, der mit Schüttgut befüllt Schutz gegen Steilfeuer bietet.

Messecontainer – Klang der Quadrate

Das Kunst- und Kommunikationsprojekt „Klang der Quadrate“ wurde vor einigen Jahren zum Mannheimer Stadtjubiläum entwickelt. Zwei schräg übereinander gestellte High Cube Container bildeten den Kern des Projektes.

Der untere Container (Ausstellungsraum) wurde aus einem Sidedoor Container gefertigt. In die offene Seitenwand wurden Glasscheiben aus ES-Glas integriert. Die dadurch direkt einfallende Sonne erhöhte den Anspruch an die Klimatechnik des Containers. Der obere Container (Technikraum) wurde zusätzlich von unserem Kunden mit einer Videoleinwand ausgestattet. Die Konstruktion mit den auftretenden Belastungen – insbesondere im Ausstellungsraum – erforderte einen hohen ingenieurstechnischen Sachverstand.

Sanitärcontainer

Unsere Sanitärcontainer haben eine CSC-Zulassung und sind somit für den Seetransport geeignet. Am Einsatzort in aller Welt sind sie beispielsweise Bestandteil eines mobilen Hospitalsystems. Neben der Sanitärausstattung sind mehrere Lüfter, die Beleuchtung und eine Abwasserhebeanlage installiert. Die Versorgungsanschlüsse sind von außen leicht zugänglich.

Die Sanitärcontainer sind dadurch innerhalb weniger Minuten voll einsatzbereit. Auf Wunsch können zwei separat klimatisierte Bereiche, z. B. ein Dusch- und ein WC-Bereich, eingerichtet werden.

„Power House“ – Stromerzeuger

Für die Stromversorgung von mobilen Anlagen oder auf Schiffen produzieren wir regelmäßig sogenannte „Power Houses“. In dem hier gezeigten Beispiel wurden zwei voneinander unabhängig laufende Dieselmotoren verbaut, die jeweils einen Generator antreiben.

Aufgrund der begrenzten Raumsituation wurde auf den Einbau eines herkömmlichen Schallschutzes verzichtet. Um der schallschutztechnischen Vorgabe des Endkunden dennoch nachzukommen, wurde ein Entdröhnungsmittel auf die Containerwände aufgebracht. Das hier gezeigte „Power House“ kann von allen vier Seiten geöffnet werden. Dies erleichtert die Wartung und Instandsetzung der Stromerzeugungsaggregate. Durch integrierte Fundamente sind die Einbauten sicher verankert und halten den extremen Belastungen beim Transport dieser hochmobilen Anlage stand.